Oberschule Badenhausen

Mitmachen, ausprobieren, die Schule erkunden

Anfangsbuchstabenlöten

Künftige Schüler nutzten den Abend der offenen Tür, um sich über die Oberschule in Badenhausen zu informieren. Mitmachen und ausprobieren wurde dabei großgeschrieben.

Nach den Sommerferien steht für viele Schüler in der Gemeinde Bad Grund ein Wechsel an eine weiterführende Schule an. Über das vielseitige Angebot und den Lehrplan der Oberschule Badenhausen (OBS) am Johannisborn konnten sich am vergangenen Dienstagabend die zukünftigen Schüler mit ihren Eltern bei einem „Abend der offenen Tür“ informieren. Jetzige Schüler der OBS hatten sich für diesen Abend zur Verfügung gestellt, um die Technik-, Kunst-, Biologie-, Physik- und Chemieräume mit kleinen Spielen oder Experimenten, die jeder selbst ausprobieren konnte, dem Publikum unter der Anleitung der Fachlehrer zu präsentieren. Ausprobieren und aktiv Mitmachen wurde dabei sehr großgeschrieben, auch um den neuen künftigen Mitschülern eventuelle Ängste und Sorgen zu nehmen. Gut besucht war auch der Vortrag des Schulleiters Frank Keller und des didaktisches Leiters Thomas Koch in der Cafeteria, bei dem die Schulform Oberschule im Detail vorgestellt wurde. Zurzeit besuchen 353 Kinder in 17 Klassen die OBS. 35 Lehrkräfte sind vorhanden sowie ein berufsorientierender Sozialarbeiter, der an zwei Tagen in der Woche bei den Vorbereitungen auf den Beruf hilft. Der Schulsozialarbeiter Reiner Müller vermittelt Praktika in Firmen, hilft auch bei Bewerbungsschreiben und unterstützt bei der Berufswahl. Zudem erfolgt in der Schule eine enge Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle Bildung und Beruf sowie mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Auf der OBS sind die Klassen 5 bis 10 vertreten. Die fünften Klassen werden gemeinsam unterrichtet. Von der sechsten bis zur achten Klasse wird in mehreren Fächern teildifferenziert unterrichtet. In den neunten und zehnten Klassen findet der Unterricht ebenfalls teildifferenziert in Haupt- und Realschule statt. Ende der achten Klasse erfolgt eine sogenannte Kompetenzfeststellung ohne Benotung, in der die Stärken der Schüler herausgefunden werden sollen, um bessere Empfehlungen abgeben zu können.

Außerdem gibt es an der OBS ein Mobbing-Interventionsteam, bestehend aus dafür ausgebildeten Lehrkräften und dem Sozialarbeiter, das hilfestellend zum Thema Mobbing zur Seite steht, alles vertraulich behandelt und durch Präventivarbeit zur nachhaltigen Verbesserung des allgemeinen Klimas sorgen soll. Das Konzept „Lions-Quest“ ist ein Pflichtfach zum „Erwachsen werden“. Die Schüler sollen dadurch Sozialkompetenzen erwerben können, das heißt den Umgang miteinander, das Selbständigwerden und die gegenseitige Unterstützung im Alltag lernen. Ein weiteres positives Projekt sind auch die eingesetzten Streitschlichter, die „Buddy´s“, die Schulsanitäter und die Bus-Scouts, die für Ordnung beim Einsteigen und Fahren mit dem Bus sorgen sollen.

(Herma Niemann im Harz Kurier vom 28.04.2016 und im Seesener Beobachter vom 30.04.2016)

Berufe zuordnen

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Mo Mai 29, 2017 @15:30 -
Dienstbesprechung
Di Mai 30, 2017 @14:00 -
Schulvorstandssitzung
Mi Mai 31, 2017 @16:30 -
Praktikumsmesse 2017
Do Jun 01, 2017
Wechsel Religion / Werte und Normen zum 01.08.17
Do Jun 01, 2017 @07:35 -
Mündliche Prüfungen alle zehnten Klassen
So Jun 04, 2017
Pfingsten

Aktuell 180 Besucher online