Oberschule Badenhausen

Schokolade, Geschenke und Teddys für die Lehrer

besondereLeistungen

Vier zehnte Klassen der OBS feierten ihren Abschluss und verabschiedeten sich bei ihren Lehrern mit vielen Geschenken und einfallsreichen Reden. Es war ein großer Tag für die Schulabgänger der Oberschule Badenhausen (OBS) am vergangenen Freitag in der Aula, denn nach zehn Jahren Schule  haben 83 Schüler ihre langersehnten Zeugnisse entgegennehmen können. „Alles hat seine Zeit“, sagte der Schulleiter Frank Keller in seiner Begrüßung. Und jetzt sei die Zeit, auf Wiedersehen zu sagen. Aber auch das Aufbewahren habe seine Zeit, denn seit sechs Jahren hätten die Schüler Freundschaften an der OBS aufgebaut und Erfahrungen gesammelt. Zukünftig werde jedoch das Suchen seine Zeit haben, da es gelte Neues zu Entdecken und mit Erfolgen und Misserfolgen umzugehen. „Wenn einmal etwas nicht gelingt, werft nicht gleich alles hin sondern versucht es erneut, benutzt vielleicht einen anderen Weg“, so der Rat des Schulleiters. Gerade im zehnten Schuljahr hätte viel gearbeitet werden müssen, angetrieben von den Klassenlehrerinnen, die die Schüler zu guten Leistungen und einem erfolgreichen Abschluss verhelfen wollten. „Ihr geht gut vorbereitet in einen neuen Lebensabschnitt und dennoch könnt ihr euch der Unterstützung von Eltern und Freunden sicher sein“. Mit einem kleinen Seitenhieb auf die modernen Kommunikationsmittel betonte Keller, dass man immer noch besser von Angesicht zu Angesicht erkennen kann, ob es jemand ehrlich meint.

Das Grußwort sprach der Ortsbürgermeister von Badenhausen Erich Sonnenburg, der ebenso als Vertreter des Landkreises und der Gemeinde Bad Grund anwesend war, und den Schulabgängern wünschte, dass die schönen Erfahrungen als Kraftquelle und Proviant bleiben würden für den neuen Lebensweg. Er wünschte allen viel Glück, und dass der künftige Beruf zu einer Berufung werde.

Die Reden der Abschlussklassen gestalteten sich kurzweilig und teils höchst amüsant, da sich einige der vortragenden Schüler als wahre Stand-Up-Comedians entpuppten, wie etwa Phillip Städtke, der mit seiner unkonventionellen Art genau den Humor des Publikums und der Lehrerschaft traf. Die Sprecher der Klasse 10b sorgten ebenso für viel Gelächter. Denn mit ihrer Lehrerin Martina Kehlenbeck hätten sie erst erfahren, dass das Leben nach Schulschluss nicht halb so viel Spaß mache, wie ihr Unterricht. Als Dankeschön für die Schulzeit verteilten die Schüler Schokolade, Geschenke und einen großen Teddy.

Die Klassenlehreinnen Nadine Mewes, Martina Kehlenbeck, Corinna Horenburg und Nora Neubert (in Vertretung für Lena Müller-Salzkarren) begannen ihre Abschiedsworte mit einer kleinen Zurechtweisung darüber, dass lediglich zehn von 80 Schülern sich berufen gefühlt hätten, die Auswirkungen des Chaos-Tages zu beseitigen. Aber es gab auch lobende Worte. Die kreativen Wörtschöpfungen einiger Schüler, wie auch die legendären Montage nach den Partys der Schülern würden ihnen lange im Gedächtnis bleiben. Alle drückten ihre Freude über die vielen guten Abschlüsse aus.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten Anette Faller, Marius Kohlrausch und Aaron Ludwig, der die Titelmelodie von Harold Faltermeyers „Axel F.“ aus dem Film Beverly Hills Cop präsentierte.

(Herma Niemann im Harz Kurier)

OBSGruppenfoto2

Gruppenfoto

OBS Badenhausen
Am Johannisborn 16
37539 Bad Grund (Harz)

Tel. 05522 / 312520
Fax 05522 / 3125229

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Di Jun 20, 2017
Bundesjugendspiele in Förste
Mi Jun 21, 2017
Zeugnisausgabe
Do Jun 22, 2017
Sommerferien
Di Aug 01, 2017 @10:00 -
Dienstbesprechung
Mi Aug 02, 2017 @09:00 - 05:00PM
Erste-Hilfe-Kurs für Lehrkräfte
Do Aug 03, 2017 @18:00 -
Einschulungsfeier Klasse 5

Aktuell 118 Besucher online